essen.vol.at


GESCHLOSSEN

2 Bewertungen
Gasthof Schäfle Hohenems
leichte regionale Küche

Kaiser-Franz-Josef-Straße 51
A-6845 Hohenems


Tel.: +43 5576 79180

Der Gasthof Schäfle ist ein 163 Jahre altes, gemütliches Wirtshaus. Die Familie Mathis verwöhnt die Gäste mit regionalen, je nach Saison wechselnden Köstlichkeiten.

GABRIELA`S TIPP: schmackhafte Hausmannskost in rustikalem Ambiente
Der Gasthof Schäfle der Familie Mathis ist in einem über 160 Jahren alten Haus beheimatet und verbreitet einen netten, rustikalen Charme.
Neben täglich wechselnden Mittagsmenüs (Wochentags) bietet die Karte eine Vielzahl an Leckereien - hauptsächlich klassische Gerichte. Hier erhält man beispielsweise einen Zwiebelrostbraten (EUR 16,80 ), Tafelspitz mit (EUR 17,80), Szegedienergulasch (EUR 10,80), Karreespieß mit Speckbohnen und Pommes (EUR 13,90 ), ein überbackenes Entrecote (EUR 17,80 ) oder ein in Butter gebratenes Bodensee Zanderfilet (EUR 16,80)- um nur ein paar Leckereien zu nennen.
Tafelspitz und Zwiebelrostbraten waren übrigens beide hervorragend zart und sensationell im Geschmack! Bei den Speisen merkt man, dass hier mit Liebe gekocht wird und die Portionen sind reichhaltig.
Was man allerdings mit bringen sollte, ist etwas Zeit. Dafür ist der Service aber sehr zuvorkommend. Otto Mathis umsorgt seine Gäste persönlich.
Der Garten hat mit seiner Begrünung etwas wildromantisches und lädt absolut zum Verweilen ein!

Gabriela Lamprecht:
gabriela.lamprecht@medienhaus.com

Öffnungszeiten
Mo.
Di.
Mi. 1000 - 0100 Uhr
Do. 1000 - 0100 Uhr
Fr. 1000 - 0100 Uhr
Sa. 1000 - 0100 Uhr
So.
F.
Zurück zur startseite
Das waren Ihre Erfahrungen:
max. 3000 Zeichen, noch Zeichen ubrig
Gesamteindruck
Preis
Qualität
Service
Wartezeit
Foto hinzufügen  

Sicherheits-Code

M6XG


Bewertungen (2)

_Gabriela_
13.06.2012 09:53AM

Der Gasthof Schäfle der Familie Mathis ist in einem über 160 Jahren alten Haus beheimatet und verbreitet einen netten, rustikalen Charme.

Neben täglich wechselnden Mittagsmenüs (Wochentags) bietet die Karte eine Vielzahl an Leckereien - hauptsächlich klassische Gerichte. Hier erhält man beispielsweise einen Zwiebelrostbraten (EUR 16,80 ), Tafelspitz mit (EUR 17,80), Szegedienergulasch (EUR 10,80), Karreespieß mit Speckbohnen und Pommes (EUR 13,90 ), ein überbackenes Entrecote (EUR 17,80 ) oder ein in Butter gebratenes Bodensee Zanderfilet (EUR 16,80)- um nur ein paar Leckereien zu nennen.

Tafelspitz und Zwiebelrostbraten waren übrigens beide hervorragend zart und sensationell im Geschmack! Bei den Speisen merkt man, dass hier mit Liebe gekocht wird und die Portionen sind reichhaltig.

Was man allerdings mit bringen sollte, ist etwas Zeit. Dafür ist der Service aber sehr zuvorkommend. Otto Mathis umsorgt seine Gäste persönlich.
Der Garten hat mit seiner Begrünung etwas wildromantisches und lädt absolut zum Verweilen ein!

redaktion
18.01.2011 09:05AM

Der äußere Eindruck täuscht. Hinter der etwas angegrauten Fassade des Gasthofs Schäfle "Zur Einkehr" präsentiert sich dem Gast ein liebevoll bäuerlich eingerichtetes Lokal. Der Gastbereich ist in fünf einzelne Stuben unterteilt, sogar ein gemütlicher Raum mit Gewölbe ist darunter. Von Mittwoch bis Sonntag gibt es ein vegetarisches Mittagsgericht (8 Euro) und eine Menü-Variante mit Suppe, Fleischgericht und Salat (8,50 Euro). Warme Speisen werden - während der Öffnungszeiten - durchgehend angeboten. Das getestete Menü bestand aus einem Hacksteak in Kräuterbutter mit Pommes, davor gab es eine Flädlesuppe und einen gemischten Salat. Die heiße und würzige Suppe schmeckte ausgezeichnet. Der Salat war knackig und das Knoblauch-Dressing passte perfekt zum deftigen Hauptgang. Auch das Hacksteak schmeckte sehr gut, durch die Kräuterbutter war es etwas zu fetthaltig. Das Lokal bietet in seinen charmanten Stuben Platz für bis zu 90 Gäste. In der warmen Jahreszeit finden auf der Außenterrasse weitere 50 Besucher Platz. Die Einkehr im Gasthof Schäfle ist zu empfehlen. (VN)

An Freunde senden X


abbrechen
© Russmedia Digital GmbH
Impressum AGB
Die gesamte Seite ansehen